Barbara Pletschacher

Ich heiße Barbara Pletschacher, bin 53 Jahre alt, lebe seit 16 Jahren in einer Partnerschaft, habe 2 Töchter geboren, lebe in Bayern. Diese drei Jahre haben mich und mein Leben stark geprägt. Ich bin Michaela Riedl und ihrem Team unendlich dankbar.

Was haben mir die Seminare von AnandaWave gebracht?

1. Obwohl ich zwei Kinder geboren habe, wusste ich wenig über meinen weiblichen Körper. Geprägt durch traumatische Erfahrungen, sexuell feindliche Religion und Kultur meiner Eltern wurde ich wenig berührt. Nackt sein war streng verboten. Wenn ich berührt wurde, dann um den Wunsch nach Nähe meiner Eltern zu erfüllen. Was sich für mich ungut anfühlte und mein Körper wurde starr. Bei meinen Kindern hatte ich den Wunsch es anders zu machen. In den Seminaren von AnandaWave durfte ich zum ersten Mal erleben, wie es sich anfüllt – Wirklich berührt zu werden und rundherum warm genährt zu sein. Ja, es ist eine Nach-Bemutterung-Bevaterung, die ich in dieser wertvollen Arbeit mit Michaela Riedl erfahren habe. In den drei Jahren und auch noch eine Zeit danach erhielt ich viele tantrische Massagen. Mein Körper wurde durchlässiger, beweglicher und mir vertrauter. Ich bin in meinem Körper angekommen! Das Schönste daran, durch diese Fülle und das satt sein kann ich meine Kinder, meine Eltern und andere Menschen nun liebevoll in die Arme nehmen ohne eine Gegenleistung einzufordern. Kann Berührung zulassen und kenne meine Vorlieben.

2. Kurzatmigkeit – Körperliche Beschwerden: Mein Atem ging vor den Tantra-Massagen-Erfahrungen nur bis zu den oberen Rippen. Nun kann ich meinen Atem vom Scheitel bis zur Yoni wahrnehmen und spüren. Mein Körper atmet! Fühle mich gesund und leistungsfähiger. Bin spüriger für körperliche Prozesse und mache früher Pausen. Sorge gut für meinen Körper.

3. Grenzen setzen konnte ich gut lernen in einem Rahmen, der klar abgesteckt ist. Habe schon einige Therapiegruppen/Settings erlebt. Der klare Rahmen, die strukturierten Abläufe in den AnandaWave Seminaren halfen mir, meine eigenen Grenzen zu erkennen. Habe diesen klaren Rahmen noch nie zuvor so professionell erlebt. Struktur, klarer Rahmen, eigene Grenzen erkennen, Autorität leben!

4. Toleranter im Umgang mit anderen Menschen. Es war für mich eine große Herausforderung mich nackt zu zeigen und auch andere, mir völlig fremde Menschen nackt zu erleben. Durch die selbstverständliche, natürliche Haltung von Michaela Riedl gelang es mir, mich so zu zeigen, wie ich WIRKLICH bin, ohne Maske und Schminke. Ohne schicke Kleidung, falsche Wimpern etc… Ja, dieses Nacktsein hat mich milder und nachsichtiger gemacht. Milder und Gütiger Umgang mit anderen Menschen.

Im Ganzen gesehen waren die drei Jahre in den Seminaren von AnandaWave eine der wertvollsten, glücklichsten, nachhaltigsten Erfahrungen, die ich in meinem Leben machen durfte.

Professionell, Achtsam, Demütig, voller Liebe für das Leben leitet Michaela Riedl schon seit Jahren ANANDAWAVE. Sie hat sich großes Wissen angeeignet, hat viele, viele Menschen berührt und trägt dazu bei, dass das Leben auf der Erde menschenfreundlicher wird.

Es ist unsere Zukunft – Ein Miteinander geprägt von Freundlichkeit. Wie kann diese HALTUNG mit Prostitution, mit Unterdrückung, Zwang und Versklavung gleichgestellt werden? Da liegt ein großer IRRTUM, eine VERWIRRUNG vor.

Mögen die Verantwortlichen der Gesetzgebung für die kommende Generation weise Entscheidungen treffen. Mögen sie erkennen, dass es ein eigenes Gesetz für Tantramassage-Anbieter bedarf, dass Berührung der Geschlechtsteile nicht immer mit Prostitution gleich zu setzten ist.

Es gibt einen UNTERSCHIED – Es ist die HALTUNG dazu.

Mit einer liebevollen Haltung für das Leben, 
Barbara Pletschacher, Allmannshofen, 18.08.2019