Coco Heinz

In meinen Massagen stelle ich meinen Körper nicht zur Verfügung, es findet weder Oral- noch Geschlechtsverkehr statt. Ich werde von meinen Gästen zu keinem Zeitpunkt wechselseitig berührt. Eine Bestellung nach dem Motto „Ist die Massage mit Happy End?“ gibt es nicht. Während den Massagen hat mein Gast die Augen geschlossen, sodass auch äußerliche Reize in diesem Setting völlig unerheblich sind.

Es geht um das „Sich selbst Spüren“ und ohne Ziel vor Augen, eine sinnliche Wellness Massage für den ganzen Körper zu genießen und wundervolle Aspekte mit in den Alltag nehmen zu können und diese zu integrieren.

Ich habe eine 2-jährige professionelle Ausbildung bei AnandaWave – Michaela Riedl, erfolgreich absolviert und bilde mich zum Thema „Sexuelle Kultur“ fortlaufend weiter.

Hier einige Feedbacks meiner Gäste, die aufzeigen, wie wertvoll, wertschätzend und belebend die Tantramassage wirken kann und wie weit entfernt das Prostitutionsschutzgesetz hierauf anzuwenden wäre:

Liebe Coco,
danke für Deine Zeit, Deine Berührungen, Dein liebevolles Annehmen, Dein Verstehen.
Unsere Begegnung habe ich als eine gemeinsame spirituelle Wegstrecke empfunden, die mich auf allen Ebenen zutiefst berührt, bewegt, bereichert hat.
Die Schönheit und Intensität des Erlebten ist schwer in Worte zu fassen.

Es war wundervoll. Die Energie Deiner Hände, Deines Körpers, ja auch die Schwingungen Deiner Seele habe ich noch den ganzen Tag sehr intensiv gespürt und war in Trance. Und spüre es noch heute. Auf diesem Weg möchte ich noch viel mehr entdecken und erfahren.
Eine der tragenden Empfindungen neben Deinen Berührungen und Deiner Wärme waren die Düfte. Die Düfte des Raumes, der Situation, Deines Körpers. Sie vermischten sich mit allen anderen Wahrnehmungen zu einer großen Einheit.
Eine Einheit, die Selbst-Annahme möglich machte. Und Selbst-Annahme ist Welt-Annahme.
Annahme dessen, was ist. Hier und jetzt. Sonst nichts. Der Raum darüber ist leer, ist nicht mehr.
Meine spirituelle Suche war bislang eine rein geistig-intellektuelle. Ihr fehlte die leibliche Ergänzung um ganzheitlich zu werden. Das verstehe ich nun.

Danke! Uwe
Liebe Coco,
vom Getriebenen zum Menschen zum Engel in 90 Minuten. Was für eine Metamorphose! Lust kann gelernt werden und lernen kann lustvoll sein. Das gelingt durch Deine Präsenz, durch die Leidenschaft für das, was Du tust und durch Deine bedingungslose Zuwendung. Deine Erfahrung und Dein Selbstbewusstsein tun mir gut. Mein neu gewonnener Blick auf Nähe, Liebe und Ekstase hat mich bereits verändert. Ich werde Mensch, wo ich bisher Getriebener war. Das tut auch mir und meiner Liebsten gut, denn wo sich schwieriges Terrain gebildet hat, tritt Ruhe und Gelassenheit ein. Nach 90 Minuten mit Dir fühlte ich mich wie ein Engel. Goodbye – Ich schweb‘ dann mal nach Hause.

U-Man
Liebe Coco,
es ist mir ein großes Anliegen, Dir auf diesem Wege meine Dankbarkeit zu übermitteln. Deine Tantra-Massagen haben mich in meinem Prozess, mehr im Innen als im Außen zu leben, elementar unterstützt. Mit Deiner Hilfe ist es gelungen, dass ich bei der Massage ganz bei mir sein kann, nur annehmen darf und nichts zu geben brauche. Außerdem hast Du mich erfolgreich angeleitet, meine Wünsche zu äußern und damit ehrlich auch zu mir selbst zu sein.
Das alles verleiht mir eine Freiheit, die ich bisher nicht gekannt habe und die für mich eine große Erfüllung und nachhaltig wohlige Befriedung auslöst.
In großer Dankbarkeit! 
Klaus

Coco Heinz,
TV-Redaktionsleiterin/ Head of Casting, Tantramasseurin