Irina (Grundseminar Juli 2020)

Liebe Madlen, Nicole, Delia, Coco,
Lieber Christoph, Axel,
vielen Dank, für Eure Wertschätzung, Achtsamkeit, die liebevolle Fürsorge und Wärme. Vielen Dank, für dieses wunderschöne Grundseminar Juli 2020. Danke, für die Umarmung, die liebevollen Worte und das Halten, wenn die Tränen geflossen sind und ich keine Worte mehr hatte. Danke, auch für das gemeinsame Schweigen. Ich durfte mir selbst begegnen. Berührungs-taub und mit einem verzerrten Bild von Sexualität habe ich das Seminar begonnen. Und habe so viel lernen dürfen. Soviel schönes erfahren dürfen. Ich durfte MICH spüren, MICH erfahren.
Wunden dürfen mit diesem Wissen nun achtsam heilen. Prozesse (wie, wo geht der Weg hin, bzw wo geht er nicht hin) dürfen sich sortieren und ankommen. Ich bin so dankbar, dass ich dieses Seminar mit euch / bei euch erleben und erfahren durfte, zusammen mit den anderen wundervollen TeilnehmerInnen.
Die Liebe war und ist spürbar. Es ist so wunderschön nachhaltig intensiv.
Ihr seid so toll. Und diese Berufung, der Ihr nachgeht, ist so wichtig.

Ein überaus liebevolles Namaste,

Irina (in Gedanken: faith hymn)