Markus

Als meine Frau 2016 vorschlug, dass wir ein Tantraseminar besuchen war die Sexualität in unserer Ehe ziemlich am Boden. Bedingt durch einen unerfüllten Kinderwunsch war es nur noch lästige Pflicht und Druck – keine Freude, kein Verlangen. Unsere Ehe drohte daran zu zerbrechen.

Durch die Tantraseminare, die wir seitdem besuchen, konnten wir wieder lustvolle Sexualität in unseren Alltag integrieren. Die Übungen halfen uns, dass eine Lust auf Berührung in unsere Ehe zurückgekehrt ist, wie es selbst vorher nicht da war. Weit weg von irgendeinem Leistungsdruck! Ich glaube, ich kann sagen, dass Tantra unsere Ehe gerettet hat und die Verbindung zwischen uns gestärkt hat.

Das war aber noch nicht alles. Ich war 2017 knapp vor dem Burnout. Und eine verstärkte Teilnahme an Tantraseminaren und die Übungen darin haben mich zu mir gebracht. Ich spüre mich jetzt – bin nicht mehr eine funktionierende „Maschine“ und kann meinen Beruf wieder mit voller Energie ausleben. Das hätte mir eine Psychotherapie nicht gebracht.

Markus
Bereichsleiter Personal einer Bank mit 250 Mitarbeitern