Ralf (Grundseminar Juli 2020)

Liebes Ananda Wave Team, liebe Nicole, Madlen, Coco, Delia, Axel, Christoph und Michaela,

Ich sage Euch und dem fantastischen Team der Leuther Mühle für das Grundseminar im Juli 2020 von ganzem Herzen Danke! Danke für so viele Dinge. Eure Leistung als Leitungsteam, die Sicherheit, das Vertrauen, dass Ihr mir und den anderen Teilnehmern gegeben habt, und in das ich mich mit dem für mich neuen Thema Berührungstraining und Tantra komplett fallen lassen konnte. Ihr wart in jedem Moment für uns zur Ansprache und persönliche Betreuung da und mit all eurem Mitgefühl und eurer Aufmerksamkeit präsent.

Auch bin ich sehr dankbar für die wundervollen Begegnungen und die vielen Freundschaften, die ich während der 6 Tage gewinnen durfte. Mit anfänglich so unbekannten Leuten, und zum Schluss so nah gekommenen Mitmenschen. Ihr (und sie) habt mir dabei neue Wege eines achtsameren Umgangs mit mir selbst, mit anderen, und auch unserer Welt gezeigt und leben lassen.

Tantra Massage hat keinen Auftrag zu therapieren – das habt Ihr uns oft genug gesagt, vorgelebt und daran erinnert. Und aus meiner persönlichen Erfahrung – und meinem Hintergrund mit einer vorangegangenen Therapie zur Begleitung der Trennung von meiner Frau nach 20 Jahren Ehe – braucht diese Berührungskunst den Auftrag auch nicht. Ich bin ein gefühlt sehr großes Stück aus mir selbst heraus geheilt, hab mich balanciert, gestärkt, alten Wunden in sicherem Rahmen den Verband gewechselt, Kraft getankt.
Wie ganz nebenbei hat sich mein Masturbationsverhalten radikal zum für mich Besseren verändert, reflektiert, ausgeglichen, beruhigt. Ich bin mir selber jetzt viel mehr wert als nur schnelle Erleichterung.
Das ganze Setting von Absichtslosigkeit und alles-darf-hier-sein hat meine eigene Erwartung an mich und gefühlten Erektionsdruck von außen, von mir genommen. Und wie vielen Männern geht es wohl ähnlich, wie mir vor dem Seminar?
Ich habe meine Wertschätzung des Gegenübers wesentlich ausbauen können, und auch mein Verständnis der Wichtigkeit von Kommunikation im körperlichen Umgang miteinander hat einen Sprung machen dürfen.

Zusammenfassend war dieses Seminar, diese gemeinsame Zeit mit Euch und dieser wundervollen Gruppe von Menschen eine der, wenn nicht die bislang wichtigste Erfahrung in meinem 47-jährigen Leben.

Die Tatsache, dass professionelle, und wie vom Tantra Massage Verband entwickelte, gelehrte, und zertifizierte Massageangebote in Deutschland rechtlich noch im prostituierenden Gewerbe gesehen werden, schockiert mich! Dass ich mit dem Seminar an einer Art Prostitutionsausbildung teilgenommen haben soll, empfinde ich als eine vollkommen unpassende Bewertung. Die Rechtslage muss hier meiner Meinung nach umfassend und klar differenzieren, sich modernisieren, und auch deutschlandweit gleich urteilen. Nicht nur in einem fördernden und unterstützenden Sinn für die professionelle, und absichtslose tantrische Massage und Anbieter dieser wohltuenden Berührung mit Potential Selbstheilungsquellen zu aktivieren. Sondern auch im Sinne der klassischen Prostitution und ihrer Anbieter, die meiner Ansicht nach sehr andere persönliche und gesellschaftliche Herausforderungen haben und weiterhin einen klaren und spezialisierten Schutz durch den Gesetzgeber benötigen.

Insgesamt hoffe und wünsche ich mir, dass die tantrische Berührungskunst als (Aus)Bildungs- und Dienstleistungsangebot in Deutschland wachsenden Bekanntheitsgrad und entsprechend zeitgemäße gesellschaftliche Akzeptanz und rechtlichen Schutz erfährt. Ich jedenfalls werde mich weiter mit Tantra Massage beschäftigen und meinen Teil gerne dazu beitragen.

Mit lieben Grüßen aus ganzem Herzen, macht weiter so,
Ralf