Selbstlieberitual für den Mann

Eine persönliche Anleitung von Michaela Riedl

Tantramassage_MannErfüllende Sexualität für Männer bedeutet, die eigene sexuelle Energie bewusst zu begleiten.

Sexuell präsente Männer verfügen über eine gute Feinwahrnehmung ihres eigenen Erregungszustandes und sind für den Ejakulationszeitpunkt bereits im Vorfeld sensibilisiert.

Die Lingam-Selbstmassage verbunden mit der Stop- and Go-Methode kann Ihnen helfen, damit in Kontakt zu kommen.

Auch lässt sich die Trennung des Orgasmus vom Samenerguss sowie die Energieerfahrung mit dem Big Draw damit üben.

Dieses Selbstlieberitual ist jedoch auch sinnvoll, wenn Sie einfach lernen möchten, die Ejakulation einfach nur lange und genussvoll hinauszuzögern.

Lingam-Selbstmassage, verbunden mit der Stop-and-go-Methode

  • Bevor Sie sich auf Ihre Genitalien konzentrieren, denken Sie daran, Ihren übrigen Körper, insbesondere Bauch, Oberschenkel und Brustwarzen zu berühren und zu massieren.
  • Massieren Sie sich so, wie es Ihnen gefällt. Stimulieren Sie den gesamten Lingam, den Hodensack und den Damm.
  • Achten Sie auf Ihre Erregungskurve. Versuchen Sie den Anstieg der Erregung zu verfolgen: Achten Sie auf das Kribbeln an der Lingamwurzel, beobachten Sie die Erregungsstadien, achten Sie auf die Beschleunigung Ihrer Atmung und Ihres Pulses.
  • Steigern Sie dann die Stimulation bis kurz vor der kritischen Schwelle, dem „Point of no return“, dann halten Sie inne, atmen Sie ruhig und spannen Sie Ihren PC-Muskel rund um Ihre Prostata an. Darüber hinaus können Sie den Samenerguss auch hinauszögern, indem Sie auf den „Jen-Mo-Punkt” drücken, die Hoden sanft nach unten ziehen, die Lingamspitze mit der Hand zusammendrücken oder einfach Ihren Geist dazu einsetzen. Was jedoch am wichtigsten ist: Beobachten Sie genau Ihren Erregungsverlauf und halten Sie rechtzeitig inne – nicht zu kurz vor dem „Point of no return“.
  • Wenn Sie Fantasien brauchen, um in Erregung zu kommen, dann stellen Sie sich vor, dass Ihr Lingam von einer wunderschönen Yoni aufgenommen wird, da dies der Realität der sexuellen Erfahrung am nächsten kommt.
  • Es kommt bei dieser Übung darauf an, in sich selbst hineinzuspüren, immer wieder bis tief in das Becken zu atmen und die eigenen sexuellen Reaktionsweisen bewusst spüren zu lernen. Beobachten Sie immer genau, wo Sie sich mit Ihrer Erregung auf einer Skala von 1 bis 100% gerade befinden.
  • Wenn Sie sich sehr erregt fühlen, dann stellen Sie sich vor, wie die sexuelle Energie entlang Ihrer Wirbelsäule mithilfe von Visualisierung und Ihrer Einatmung bis zum Scheitelpunkt nach oben gezogen wird und mit Ihrer Ausatmung wieder an der Mitte Ihrer Vorderseite nach unten zurück zum Damm fließt. Lassen Sie die sexuelle Energie in Ihrem Körper fließen und sich ausbreiten.
  • Wiederholen Sie dieses Stoppen und Starten einige Male, bis Sie sich immer sicherer fühlen. Streichen Sie immer wieder Ihren ganzen Körper aus, verteilen Sie die Energie in Ihrem Körper und beziehen Sie auch Ihre Hoden und den Damm mit ein. Können Sie spüren, wie sich die Energie wie Wellen in Ihrem Körper ausbreitet, wie die Energie in Ihrem Körper zirkuliert?
  • Wenn Sie mögen, können Sie sich nach einer Weile mit einer Ejakulation belohnen. Wenn Sie Ihre Ejakulation jedoch zurückhalten und diese Energie für Ihre Gesundheit und Kreativität oder auch für einen Ganzkörperorgasmus ohne Energieverlust nutzen möchten, dann empfiehlt es sich, an dieser Stelle den Big Draw zu praktizieren. Stellen Sie sich vor, wie die sexuelle Energie sich im ganzen Körper, in allen Zellen verteilt und von ihnen aufgenommen wird, oder auch den Körper leicht zittern oder vibrieren lassen.
  • Genießen Sie Ihren Orgasmus wie auch immer und nehmen Sie sich Zeit, diesem Gefühl genügend lang nachzuspüren.

Für alle, die konkrete Unterstützung suchen:
Sexualberatung und Massage mit Gitta Arntzen

Bestellen Sie direkt bei uns - wir verschicken Bücher, CDs und DVDs in kurzer Zeit und ohne Umweg über den Handel an Sie.

Buch: Yoni-Massage

Buch: Lingam-Massage

Audio-CD: Wie sie's mag

UNSERE DVD